Brötchenholen mit dem Kugelporsche

Ich hab’s getan. Sorry dafür. Wofür? Natürlich dafür, die Nachbarschaft geweckt zu haben. Aber unsere Autos standen heute morgen wirklich so schlecht verteilt, dass ich fast keine andere Wahl hatte, als den Käfer zum Brötchenholen zu nehmen, obwohl er nun mal nicht der Leiseste ist, was Anlassgeräusch und Motorsound angeht. OK, für unsereinen ist das kein Krach sondern fast schon eine Symphonie, sozusagen Porsches 1. oder so, aber Nicht-Käfer-Adepten empfinden es oft nicht so. Allerdings hatte ich nur die Wahl, stattdessen den Fiesta meines Filius zu nehmen, der neben chronischer Betriebsstoffknappheit auch noch unter chronischer Übersteuerung der Soundanlage leidet, jedenfalls aus meinem Blickwinkel.

Da war es auch für die Nachbarn sicher schonender, die alte Familienkutsche anzuwerfen und unter leisem Gerassel aus der Stichstrasse zu schleichen. Und wenn man dann aus der Bäckerei wieder heraustritt und sozusagen von der Front seines Autos angelächelt wird, was soll an so einem Sonntag noch schief gehen?

Schreibe einen Kommentar