Schlagwort-Archive: Oldtimer

Fritzchen auf Spiegel Online

Seit dem 27.01.09 ist Fritzchen in der Rubrik „Altmetall“ von Spiegel Online vertreten. Vor ein paar Wochen habe ich ein paar der Geschichten aus dem BugLog zusammengekürzt und an Spiegel Online geschickt. Hier könnt ihr lesen, was daraus wurde: Flotter Käfer in Fredersdorf.

Es sind sogar vier Photos dabei. OK, ein paar Ungereimtheiten hat der Artikel, aber das verbuche ich unter künstlerische Freiheit. So sind die Stoßstangen bislang nicht aus Vietnam sondern aus Wolfsburg und mit großer Wahrscheinlichkeit ebenso alt wie der Rest des Käfers. Aus Vietnam ist stattdessen die Inneneinrichting, die allerdings auf den Bildern nicht zu sehen ist. Meine Schuld, ich hatte gerade keine Photos in passender Auflösung parat. Und natürlich hat Fritzchen bei der Überführung keine Probleme mit der Batterie gehabt. Es ist eben nur so, dass 6V Bilux bei weitem nicht so hell strahlt wie H4. Und seine Dienste als Hochzeitskutsche haben es irgendwie auch nicht bis in den Artikel geschafft.

Sei dem, wie ihm will, mein Käfer ist auf Spiegel Online, ich bin noch ganz aus dem Häuschen. Jetzt noch ein bisschen gutes Wetter und eine erfolgreiche TÜV-Abnahme und die Saison kann wieder losgehen

Käfer in der Wüste

Bin ich heute zufällig drüber gestolpert, Spiegel online hat eine Rubrik Altmetall, in der Leute über Erlebnisse mit ihren Gefährten älteren Baujahrs berichten.

Käfer in GizehDa hat doch jemand tatsächlich mit ’nem 66er Faltdachkäfer eine Tour nach Ägypten gemacht. OK, ist schon ein paar Jahre her, damals wurden 66er noch nicht als rare Oldtimer angesehen. Trotzdem nötigt mir sowas Respekt ab, und zwar vor Auto und Fahrer.

Mir wäre heutigentags die Sache zu unsicher und mein Käfer wäre mir dafür auch zu schade. OK, vor fünfzehn Jahren hätt‘ ich es vielleicht auch noch gemacht. Tja, nicht nur Autos altern, Fahrer auch 🙂

Man(n) wird alt…

Vor zwanzig Jahren fuhr ich auch schon fast täglich Käfer, damals mit Kläuschen, dem blauen Sparkäfer mit Lederlenkrad und Sonnendach. Das war mein erstes Studentenauto, billig, leicht und schnell zu reparieren und wenn ihm was passiert wäre, wäre ich zwar traurig gewesen, aber was soll’s, dann hätte ich mir eben einen der anderen damals noch zahlreichen und billigen Käfer besorgt.

Weiterlesen

Ost-West-Begegnung im Oderbruch

Gestern waren wir im Käfer auf Landpartie in Brandenburg unterwegs. Unser Ziel war Neulewin im Oderbruch. Nachdem wir das Dorf zweimal durchfahren hatten, ohne die gesuchte Oderbruchscheune zu finden, machten wir einen Boxenstop beim Eisfritze, um uns einen Eisbecher zu gönnen und nach dem Weg zu fragen. Mit Fritzchen beim Eisfritze, besser geht’s ja kaum…

Das Eis war ausgezeichnet, der Eisladen durchaus weiterzuempfehlen, wenn man gerade in der Gegend ist. Nachdem auch der Weg zur Scheune klar war, war es Zeit zum Aufbruch. Das allerdings vereitelte uns Fritzchen durch seine „wenn’s mir heiß ist starte ich nicht“ Mucke.

Nachdem ich einen schlauen aber auch mehr oder weniger hilflosen Blick auf die Drosselklappe geworfen hatte, brachte der zweite Startversuch dann den gewünschten Erfolg.

Und genau in dem Moment rollte ein Wartburg 311, gefühltes Baujahr 1960, stilecht zweifarbig lackiert, besetzt mit vier Personen auf den Hof. Ein echtes Ost-West-Gipfeltreffen. Die Familienlimousinen von Ost und West verein auf einem Parkplatz im Oderbruch. Da ich Fritzchen nicht gleich wieder ausmachen wollte, war es allerdings ein kurzer Gipfel.

Fazit des Tages, es geht immer noch nichts über einen Oldie mit Faltdach und die richtige Gegend, ihn auszufahren.

Neues aus dem Familienalbum

Neulich brachte mein Patenonkel einen Stapel alter Photos mit zum Familienkaffeetrinken. Sie stammen aus dem Nachlass meines Großonkels. Alles, was doppelt war, wurde unter den Anwesenden verteilt. Ich hatte es natürlich auf Bilder mit Käfern abgesehen. Hier ist meine Ausbeute.
Insgesamt sind auf den folgenden Bildern drei Käfer abgelichtet, der alte goldene Faltdachkäfer meines Großonkels Karl, der etwas jüngere rote Exportkäfer meines Großvaters Fritz, welcher später an Karl ging (der Käfer natürlich) und der graubraune Käfer meines Patenonkels Hartmut.

[singlepic=51,120,90,,left]

Anno 1968: Hinten der alte 60er (?) Faltdachkäfer von Karl, davor der 62er (?) Export meines Opas. Daneben eine Ansammlung von Omas und Großtanten zusammen mit Großonkel

[singlepic=53,120,90,,left]

Anno 1968: Großtanten mit Faltdachkäfer, typische 60er Jahre Idylle

[singlepic=55,120,90,,left]

Anno 1968: Großtante und Großonkel vor Seekulisse mit Käferheck

[singlepic=52,120,90,,left]

Anno 1969: Der Käfer meines Patenonkels, reisefertig für die große Tour

[singlepic=54,120,90,,left]

Anno 1972: Großtante beim Chillen vor dem Haus mit dem roten Exportkäfer im Schatten

In Memoriam…

Kläuschen, der Sparkäfer Baujahr 1970

Kläuschen, der Sparkäfer Baujahr 1970

Nachdem ich nun zwei Tage mit Fritzchen, dem 62er Käfer hinter mir habe, kommen immer wieder Erinnerungen an Kläuschen, den 70er Sparkäfer hoch. Also habe ich hier eine Kategorie eingerichtet, in der ich in loser Folge alle Geschichten notiere, die ich mit Kläuschen erlebt habe, soweit ich mich daran erinnere 🙂

Weiterlesen

Vorgeschichte

Wolfsburg, September 1962: ein rubinroter Exportkäfer mit Faltschiebedach rollt vom Band und nimmt die Strassen unter seine Räder

Hannover, Dezember 1962: ein KnopP erblickt das Licht der Welt und wird in seinen ersten Jahren des öfteren mit diversen roten und andersfarbigen Käfer durch die Lande chauffiert

Göttingen, November 2004: der KnopP und der Käfer begegnen sich. Dies wird ihre gemeinsame Geschichte…