Schlagwort-Archiv: ICE

Videoaufnahme und -bearbeitung for free

Vor ein paar Wochen habe ich einen zweiten Anlauf genommen, mich mit dem OnlineTVRecorder zu beschäftigen. Beim ersten Versuch vor gut eineinhalb Jahren gefielen mir erstens die Bildqualität der Filme nicht und zweitens empfand ich es als arg umständlich, wie man an die aufgenommenen Filme herankommen sollte. Und dann das Dekodieren. Und danach war dann auch noch die Werbung herauszuschneiden, ach wie umständlich.

Den zweiten Versuch startete ich im Januar daher mit verhaltenen Erwartungen. Um es vorweg zu nehmen, ich bin gelinde begeistert, was mit einem freien Service und freier Software so alles geht.

Weiterlesen

Im Sprinter nach Berlin

Donnerstagabend, nach einem etwas anstrengenden Tag, der morgen um 4:30 mit der S-Bahn zum Ostkreuz begann und mich abends in den ICE Sprinter zurück nach Berlin führte.

Eigentlich ein ganz normaler Doppelsprintertag. Mit zwei Ausnahmen.

Weiterlesen

Zwischenstopp wegen Personenschaden

Dienstagmorgen, ICE von Berlin nach Basel, kurz vor 10:00 und kurz vor Braunschweig. Eine plötzliche Vollbremsung des ICE reisst mich aus dem Dösen und die Maus meines Laptops versucht, von Tisch zu springen.

Kurz danach eine Durchsage des Triebfahrzeugführers: “Zugpersonal, bitte beim Lokführer melden!”

Oh Scheiße, denke ich, nach vierzehn Jahren unfallfreiem ICE-Fahren ist es jetzt also auch einem ICE passiert, in dem ich sitze. Personenschaden. Und richtig, kurz danach kommt die entsprechende Durchsage. Nach gefühlt relativ kurzer Zeit sieht man draussen Polizei auf dem Gegengleis entlanggehen, dann einen älteren Herren mit einer Jacke, auf der hinten groß “Seelsorge” prangt. Irgendwann dann zwei Rettungssanitäter, die im Zug nach Opfern der Vollbremsung suchen.

Eineinhalb Stunden später fahren wir in Braunschweig ein, nochmal eine halbe Stunde später wieder raus. In Göttingen ist dann Schluß für diesen ICE, er wird aus dem Verkehr gezogen. Beim Aussteigen erfahre ich von einer Zugbegleiterin, was passiert ist. Ein 89-jähriger Mann hatte am Bahnübergang seinen Rollstuhl säuberlich geparkt und sich auf’s Gleis gelegt, um nicht 90 zu werden.

Was muss in einem Menschen vorgehen, um sich diese Todesart auszusuchen?

Bahnblogger

Ich bin zwar kein Twitter, aber heute muss ich doch mal von unterwegs berichten. Ich reise gerade sehr komfortabel per ICE-Sprinter durchs Land, habe den zweiten Kaffee und Fulda hinter mir gelassen und bis auf diesen einen Tunnel kurz vor Fulda bin ich hier mit Thinkpad und T-Mobile-Compact-Karte durchgängig online. In Tunneln sogar i.d.R. mit höherer Feldstärke, sprich schnellerer Verbindung. Bis eben auf diesen einen Tunnel vor Fulda und den zweiten nach Fulda, durch den ich gleich fahre. Ansonsten geht’s hier dank Web’n'Walk und VPN arbeitsmässig sicher und stressfrei voran. Und das Stromproblem gehört dank revidierten ICE1 der Vergangenheit an, Steckdosen an fast jedem Platz erlauben endlich das Arbeiten, ohne ständig mitrechnen zu müssen, ob’s der Akku noch schafft, bis die Mail geschrieben ist.

Wenn nur das frühe Aufstehen nicht wäre. Ach ja und heute hat man vergessen, den ICE mit Croissants zu beliefern, skandalös ;-)

Reisen wie anno 2007

Meine Hoffnung von heute morgen wurde erfüllt, für die Rückfahrt stellte sich ein revidierter ICE 1 am Bahnsteig in Frankfurt auf. In der Luxusvariante ICE Sprinter, d.h. Platz suchen und von Frankfurt bis Berlin nonstop plus Steckdosen an jedem Platz.

Weiterlesen