Des Käfers neue Kleider

[singlepic=49,160,120,,right]Nun sind sie endlich da, die neuen Sitzbezüge und die neuen Seitenverkleidungen für Fritzchen. Nachdem sich die Beste Ehefrau Von Allen in letzter Zeit schon des Öfteren über den mangelnden Sitzkomfort beschwert hatte („es piekst“), weil sich die Vordersitzbezüge, wohl auch durch den regen Gebrauch in den letzten zwei Jahren langsam auflösten, habe ich über ebay, wie schon im vorigen Posting beschrieben, neue Sitzbezüge, genauer Sitzüberzüge geordert.
Heute am Dienstag kamen sie endlich an, nachdem ich per FedEx den ganzen Weg seit Freitag verfolgt habe. Gefertigt wurden sie durch eine englische Firma in Ho Chi Minh City in Vietnam, die neben Käferbezügen auch passende Stoßstangen produziert und selbiges auch für einige andere Oldies anbietet, z.B. die BMW Isetta oder auch den 2CV.
Also, von Ho Chi Minh City ging’s per Luftfracht nach Anchorage in Alaska, von dort nach Paris und schließlich nach Frankfurt zum Zoll. Von da war es dann nur noch ein Katzensprung nach Berlin und in das kleine Örtchen nebenan, in dem Fritzchen parkt.
Wir haben ihm cremefarbene Bezüge mit weinroten Kederbändern spendiert, alles zusammen für ca. 340 €. Klar, Stoffbezüge aus dem Baumarkt wären deutlich billiger gewesen, aber die hätten sicher nicht so gut gepasst.
Mein erster Eindruck, schick, wenn auch etwas locker sitzend. Ich hätte es mir etwas fester anliegend gewünscht, aber wer weiss, in welche Richtungen sich 45 Jahre alte Autositze so alles ausbreiten. Zu eng und schon platzt die Naht. Dann lieber mit etwas Luft.
Luxuriöserweise wird Fritzchen zukünftig zwei Seitentaschen haben, in den Seitenverkleidungen ist auf jeder Seite eine, statt, wie im Original, nur auf der Fahrerseite.
Ich denke, mit den Überzügen wird’s noch ein Weilchen gehen und wir heben uns die Komplettrevision der Käfersitze für nach der Lackierung auf.
Wenn er jetzt noch anspringen würde, könnte ich sogar eine Probefahrt machen, aber die sinnflutartigen Regenfälle von gestern haben ihn irgendwie lahmgelegt…

Schreibe einen Kommentar