Fundstück aus dem Usenet

Ist ja normalerweise nicht meine Art, aber diesen Beitrag aus dem Nutznetz mußte ich einfach übernehmen:

[SN: Gekürzt auf den Schlussabsatz]

From: Lazlo Lebrun <lazlo_lebrun@laszlomail.com>
Subject: Re: Aufsichtsrat gibt Mehdorn Lizenz zum Durchhalten
Newsgroups: de.talk.tagesgeschehen
Date: Sat, 17 Nov 2007 11:37:53 +0100
Message-ID: <
fhmga4$7k5$01$3@news.t-online.com>

[…Bahnstreik…]

Heute Nacht ist mir eine Lösung des Problems aufgefallen.

Die Bahn sollte die Entlohnug der Lokführer and die der der MdB
anpassen. Dann hätten sie mit fast 10% ein brauchbares Angebot und
bräuchten kein eigenes Tarifvertrag, das sie zu selbe Branche gehören
wie die MdB:
Beide sitzen (zugegeben manchmal bis tief in der Nacht) auf ihrem
Sessel, beobachten Rot-Grün und müssen nur aufpassen, dass sie nicht
einschlafen und bloß keine Entgleisung vorkommt.

Manche Lokführer haben jedoch deutlich mehr Anhänger hinter sich.

— Einreichungen für de.alt.netdigest und Mail an die Moderation bitte an de-alt-netdigest@moderators.dana.de senden. Ein FAQ findet sich unter ftp://rtfm.mit.edu/pub/usenet/de.answers/de-newsgroups/netdigest-faq

Schreibe einen Kommentar