Altersinkontinenz

ja, alte Autos haben ja so ihre Macken. Bei Fritzchen ist es unter anderem das Hinterlassen kleiner Ölpfützen mit charakteristischem Muster überall dort, wo er länger verweilt. Nachdem ich ihn nur noch unter Auflagen (Pappe unter den Motorbereich) in unserer Strasse parken durfte, wurde es Zeit, etwas gegen das Tropfen am Käferhinterteil zu tun.

Ein Besuch beim heimischen Autospezialisten beförderte Fritzchen mittels Hebebühne in luftige Höhen und neben den Öl-Übeltätern (die Abdichtungen der Ventilstösselrohre) auch noch eine erfreuliche Entdeckung zutage.
Während der Meister der kohlenwasserstoffverbrennenden Kaleschen sich den Motor genauer ansah, nahm ich die Unterseite meines Käfers in Augenschein und entdeckte…
…nichts!
Kein Rost, weder Flug- noch Durchrostung. Fritzchen zeigt sich unterwärts, abgesehen von der Ölabsonderung hinten, im besten Zustand.
OK, er könnte neue Trittbretter vertragen und die Beulen an den Kotflügeln wollen auch bereinigt werden, aber die üblichen Moderstellen mancher seiner Altersgefährten blieben Fritzchen und damit auch mir erspart.
So wird er also irgendwann im Oktober oder November, bevor das Salz auf den Starssen wieder auftaucht, mit frisch instandgesetzten Ventilstösselrohrdichtungen in den Winterschlaf gehen und erst wieder auftauchen, wenn das Salz vom Frühlingswind von den Strassen geweht wurde 🙂

Schreibe einen Kommentar