Endlich gesehen: Das Bourne Ultimatum

Tja, was soll ich sagen, den Film hätte ich mir auch gut auf DVD ausleihen können. Meine Kurzkritik lautet: belanglos.
Irgendwie keine echte Handlung, langatmige aber hektisch geschnittene Verfolgungsjagden, die es schwierig machen, die eigentliche Belanglosigkeit der Handlung sofort wahrzunehmen. OK, Bondfilme sind handlungsmässig auch nicht prickelnder, aber da gibt’s gelegentlich wenigstens witzige Dialoge.
Gelernt habe ich, daß besonders geheime CIA-Killer eigentlich immer ein Mororola Razr Handy haben. OK, habe ich also ein Killerhandy.
Fazit, wer wissen will, warum Jason Bourne das ist, was er ist und wie er wirklich heißt, kann sich den Film ansehen. Alle anederen können es lassen und haben sicher keine Perle der Cineastik verpasst.