Auf dem Weg zur neuen KnopPzOne -Workstation

Nach viereinhalb Jahren mit meinem jetzigen Rechner ist es höchste Zeit, mal wieder was aktuelles unter die Finger zu bekommen. Das OK des Familienvorstands ist erfolgt, also habe ich letzten Sonntag ein paar Viertelstunden im Internet verbracht und mir meine optimale Konfiguration zusammengestellt. Um es mal auszuprobieren lasse ich mir den Rechner nicht in Einzelteilen schicken, sondern von Alternate zusammenbauen.
Ein Core 2 Duo mit 2.13 GHz, zwei Gigabyte RAM, eine 256 MB ATI HD2600PRO Grafikkarte, ein Terabyte Plattenplatz, eine DVB-S2-Karte von Hauppauge, alles versammelt um ein MSIG33 Platinum Board in einem CoolerMaster Stacker STC-T01 mit viel Platz, bereichert um einen SATA DVD-Brenner, als Reminiszenz an alte Zeiten sogar ein Diskettenlaufwerk und alles betrieben von Vista Ultimate werden jetzt gerade zusammengesucht und hoffentlich alsbald zusammengesteckt und funktionsfähig zu mir verfrachtet.
Da lauert dann schon ein passendes Linux, um aus der überdimensionierten Spielekonsole einen echten Rechner zu machen. Die erste Lieferung ist schon da, die OEM-Versionen von Nero Essentials und PowerDVD. Macht allerdings ohne den neuen Rechner nicht viel Sinn.
Der Anruf beim freundlichen Alternate-Kundendienst vorhin ließ dann auch alle Hoffnung auf eine Lieferung noch diese Woche fahren, die ich mir überoptimistisch gemacht habe. Stand heute werden gerade die Aufträge vom 27.7. abgearbeitet, meiner vom 30.7. kommt also frühestens Dienstag dran. Mit etwas Glück hätte ich also nächstes Wochenende das neue Spielzeug.
Vielleicht hätte ich ihn doch selbst zusammenstecken sollen…

Schreibe einen Kommentar