Der große Tag ist da!

[singlepic=5,160,120,,left]Samstag, 28.05.2005. Fredersdorf bei Berlin. 10:00 Uhr morgens, wolkenloser Himmel, ca. 30 °C. Fritzchen trägt den Brautschmuck und blitzt und blinkt, soweit es ihm in seinem in Ehren ergrauten Lack möglich ist. Die kleinen Macken treten angesichts der bevorstehenden Ereignisse völlig in den Hintergrund.
Schon beim Umdrehen des Zündschlüssels zünden die vier Zylinderchen, als könnten sie es gar nicht erwarten, Braut und Bräutigam zur Trauung zu boxen. Die Fahrt erfolgt bei strahlendem Wetter. Allerdings muß mit Rücksicht auf die Frisur der Braut das Dach auf dem Hinweg geschlossen bleiben 🙂


Ein kurzer Besuch auf dem Parkplatz nach der Trauung offenbart dann allerdings so hohe Innentemperaturen im Fritz, daß von da an das Dach auf bleibt, um das Lenkrad nicht am Ende noch zum Schmelzen zu bringen 😉

Nach dem Mittagessen geht’s dann mit gemächlichen 80 km/h im Autokorso zum Ort der Hochzeitsfeier. Mittlerweile hat’s ungefähr 35 °C, das Dach ist offen und dank der leicht geöffneten Dreiecksfenster umschmeichelt nur ein laues Lüftchen Braut und Bräutigam.
Stolz vor sich hinrasselnd führt Fritzchen den Korso an, gefolgt von sechs Autos, die zusammengenommen nicht mal so alt sind wie er 🙂
[singlepic=6,160,120,,right] Unter gelegentlichem freundlichen Hupen, Anblinken und winken von Passanten und entgegenkommenden Autos erreicht der Troß dann nach einer guten halben Stunde den Ort der Bestimmung. Fritzens Job ist bravourös erledigt.
Am nächsten Tag geht’s dann ohne Brautschmuck, dafür aber vollgeladen mit Geschenken und einem glücklichen Brautpaar zurück nach Hause. Fritzchen hat seine Bewährungsprobe bestanden und das einstimmige Urteil lautet, das er eine tolle Hochzeitskutsche ist. Da kommen moderne Luxuskarossen bei weitem nicht mit 🙂

Schreibe einen Kommentar