Fritzchen meets Max

Als ich nach Fritzchens erster nacht im neuen Domizil einen Blick aus dem Fenster auf ihn warf, fielen mir sofort verräterische Pfotenabdrücke auf…

Max, unser genußsüchtiger Hauskater, von mir liebevoll Blofeld genannt, hatte offensichtlich eine Erkundungstour unternommen, um den erweiterten Fuhrpark in Augenschein zu nehmen. Auf dem Familien-Nissan lässt er sich regelmäßig nieder und wie die Pfotenabdrücke verrieten, hat er nun auch den Käfer als ihm eigenes Terrain akzeptiert.
Die Spuren zogen sich vorn links die Kofferhaube hoch bis zur Windschutzscheibe, dann nahm er wohl in einem beherzten Sprung das Dach in Beschlag, kuschelte sich eine Weile auf das vordere Stück des Faltdachs, bevor er die exponierte Lage über das Heck verließ. Nicht gerechnet hatte er offensichtlich mit der rutschigen Heckscheibe, wovon ein langer Pfotenabrutscher auf derselbigen kündete.
Später ward er dann betont teilnahmslos hinter Fritzchen sitzend gesichtet. Auch unten drunter hat er es sich schon gemütlich gemacht. Offensichtlich ist ein Käfer durchaus ein adäquater Regenschutz aus Sicht eines Katers mit gehobenen Ansprüchen 🙂

Schreibe einen Kommentar