Grub wiederherstellen nach einer Windows-Installation

Gerade jetzt dürfte es aus vielen Fenstern im Homer Simpson Stil „Neeiiin!“ schallen. Man installiert zu einem bestehenden Linux-System Windows 7 hinzu und hat danach plötzlich kein Grub mehr, dass einem nach dem Booten die Wahl lässt. Hier verhält sich Microsoft gewohnt unfreundlich.

Aber so leicht lassen sich Linuxer nicht aufhalten. Es gibt einen recht einfachen Weg, Grub wieder zu restaurieren. Alles, was man dazu braucht, ist eine bootfähige Live-CD mit einem beliebigen Linux.

Hier exemplarisch der Vorgang für eine Ubuntu-CD. Zuerst bootet man von der Linux-CD und lässt das Live-System starten. Dort öffnet man ein Terminalfenster und mountet das installierte System erstmal ins Live-System:

sudo mount/dev/sda5 /mnt

(sda5 sei in diesem Fall die root-Partition des installierten Linux. Ist sie es nicht, muss man die Kommandozeile natürlich entsprechend anpassen)

sudo mount -t proc /mnt/proc

sudo mount -o bind /dev /mnt/dev

Damit hat man das installierte Linux unter /mnt ins Live-Linux eingehängt und proc und dev dahin umgebogen.

Jetzt wechselt man mit

sudo chroot /mnt

zum installierten Linux auf der Festplatte und installiert mittels

sudo grub-install /dev/sda

Grub wieder im MasterBootRecord der ersten Festplatte. Um auch Windows 7 weiterhin starten zu können, muss die Datei menu.lst in /boot/grub ggf. noch um einen Eintrag erweitert werden. Der sollte dann so aussehen:

title Windows 7

root (hd0,0)

makeactive

chainloader +1

So, jetzt sollten sich Linux und Windows 7 wieder vertragen und grub sollte einem das Wechseln von einem ins andere System erlauben.

Natürlich übernimmt der Autor keinerlei Garantie dafür, dass der hier beschriebene Weg funktioniert. Bei mir hat es so jedenfalls zweimal geklappt.

4 Gedanken zu „Grub wiederherstellen nach einer Windows-Installation

  1. nihat

    Hi,
    ich versuche es, wie beschrieben, komme aber nur FEHLER.
    mint / # sudo mount -t proc none /mnt/proc
    sudo: unable to resolve host mint

    Habe Linux Mint in einer VM installiert und anschließend Win7 in eine freie Partition.
    Hintergrund ist, ich will sicher gehen, dass ich den Bootloader reparieren kann, bevor ich
    Dualboot auf der echten Maschine probiere.

    Bitte helft mir.

    Viele Grüße
    Nihat

  2. Pingback: grub nach Windows-7-Installation? - Delphi-PRAXiS

  3. morphus

    Die 2. Zeile

    sudo mount -t proc /mnt/proc

    müsste eigentlich

    sudo mount -t proc none /mnt/proc

    lauten. Sonst funktionierts nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.