Schottland Tag 6: von Elgin nach Dufftown und zurück

Nach dem Frühstück ging’s erstmal zur Elgin Cathedral, einer wirklich sehenswerten Ruine. Mich beschlich die ganze Zeit der Eindruck, es handele sich eigentlich gar nicht um eine Ruine sondern einfach um eine Kathedrale im Bau. Ken Follet muss irgendwann hiergewesen sein, um Anregungen für Die Säulen der Erde aufzuschnappen.

Dann ging es wieder zum Cashmir Heritage Center, eigentlich nur Erdbeeren kaufen. Die gab’s noch nicht, stattdessen kaufte ich mir zwei Hosen.

Mittlerweile war es an der Zeit, gemächlich nach Dufftown aufzubrechen, um die obligatorische Whisky-Destilleriebesichtigung durchzuführen. Wir entschieden uns für Glenfiddich, weil es erstens mit die nächstliegende war und zweitens die erste, die geöffnet hatte.

Kurz gesagt, sehenswert. Ich habe seitdem etwas mehr Hochachtung vor Glenfiddich Whisky. In dem ganzen Areal war kein Edelstahlbehälter zu sehen, der Whisky sieht auf seinem ganzen Weg nur Holzfässer oder Kupferbottiche. Die junge Tourführerin machte allerdings den Eindruck, als hätte sie etwas zuviel Angel Share eingeatmet, sehr nett, aber etwas überkandidelt.

Der Inder abends in Elgin wollte uns dann beim Bezahlen noch 10 Pfund schenken, die wir aber dankend abgelehnt haben.

Schreibe einen Kommentar