Gärten der Welt

[singlepic=3,320,240,,right]Man soll’s ja nicht glauben, aber von Fredersdorf nach China sind’s nur sechs S-Bahnstationen und dreieinhalb Kilometer Radeln an der Wuhle entlang. OK, dann ist man noch nicht wirklich in China, aber zumindest im Chinesischen Garten in den Gärten der Welt in Marzahn.

Wirklich sehenswert und bei drei Euro Eintritt auch recht erschwinglich. Außer dem Chinesichen Garten gibt’s auch noch einen japanischen, einen koreanischen, einen balinesischen und einen orientalischen Garten. Derzeit wird noch am Renaissance-Garten gebaut.

Ich als Ex-Wessi hätte nicht gedacht, das es sowas mitten zwischen den Plattenbauten gibt. Da kann man mal sehen, wie falsch Vorurteile sein können…

Schreibe einen Kommentar