Der steinige Weg der Mobilfunkanbindung an ein Ubuntu-Netbook…

…findet nicht statt. Eigentlich sollte hier ein Artikel darüber entstehen, wie man ein Sony Ericsson K810i an ein mit Ubuntu 8.10 laufendes Acer Aspire One 150 Netbook anschliesst.

Warum kein Artikel? Weil es nichts zu schreiben gibt. Es gibt überhaupt kein Problem damit, diese Kombination ans Laufen zu kriegen. Einfach das Handy per mitgeliefertem USB-Kabel mit dem Netbook verbinden und Datenverbindung anwählen, schon erkennt Ubuntu das Handy als Modem und bietet die Integration in den Network Manager an. Zusätzlich werden der interne Handyspeicher und der im Handy steckende Memorystick automatisch gemountet.

Tja, kein Rumfrickeln, keine kryptischen Kommandozeilenbefehle, kein langwieriges Internetrecherchieren, einfach anstecken und geht.

Sowas ist mir mit Handys und Computern noch nie passiert. Und mit Linux schon gar nicht. Wird richtig langweilig, wenn einfach alles geht.